kinderaugen  .  Christian Dorninger   * A-4232 Hagenberg . Weingarten 5   ' ++43 (0) 7236 2794   :  christus@kinderaugen.at   www.kinderaugen.at

 

NEUES VON DER „FLÜCHTLINGSARBEIT“ AUS TIROL

 

 

 

 

 

Licht, das die Welt erhellt. Gott kam in die Welt – als Licht für die Welt. Jesus Christus wurde Mensch und bestärkte damit die Würde aller Menschen. Diese göttliche Würde erfordert eine würdige Begegnung besonders mit Menschen in Not und auf der Flucht.

 

Rückblick

2002              Weltmission vor der Haustüre.

Seit 2001 wirken Werner, Lisa und Sara Schobesberger – noch ohne Sohn Ben – segensreich unter Flüchtlingen in Tirol. Gott rief Familie Schobesberger mit Jesaja 58,7 in diesen herausfordernden Dienst: „Gebt den Hungrigen zu essen, nehmt Obdachlose bei euch auf, und wenn ihr einem begegnet, der in Lumpen herumläuft, gebt ihm Kleider! Helft, wo ihr könnt, und verschließt eure Augen nicht vor den Nöten eurer Mitmenschen!“

 

2003              Brückenbau durch Begegnungen und Gastfreundschaft, um Flüchtlinge mit der Liebe Christi zu erreichen.

„Denn wir sind sein Gebilde, in Christus Jesus geschaffen zu guten Werken, die Gott zuvor bereitet hat, damit wir in ihnen wandeln sollen“ (Epheser 2,10).

 

2004               Gute Zusammenarbeit mit der Tiroler Landesregierung.

Geburt von Benjamin Schobesberger.

Kinder in den USA sammeln Geld in ihren Christengemeinden für Willkommenspakete für Flüchtlinge in Tirol.

Tiroler Christengemeinden werden aktiv.

„Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Menschen tun sollen, das tut ihr ihnen auch!“ (Matthäus 7,12).

 

2005              Not ist niemals anonym – Not hat immer ein Gesicht.

Flüchtlinge helfen bei Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe in Tirol.

 

2006              Werner Schobesberger – nach Krankheit und Niedergeschlagenheit – von Gott wieder voll aufgerichtet.

„Ja, ich sage es noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Lass dich nicht einschüchtern, und hab keine Angst! Denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst“ (Josua 1,9).

 

2007           Gotteslob aus Kindermund. Besonderer Dank für die gute Kinderarbeit in den Flüchtlingsheimen. Sommerfest für Flüchtlingskinder in Innsbruck.

Mit großer Dankbarkeit dürfen wir also zurückblicken für die Begegnungen und Bekehrungen von MITMENSCHEN aus aller Welt und für die Bewahrung auf den Reisediensten in alle Welt!

 

Ausblick

2008       … aus welchen Nationen wird uns der Herr noch Begegnungen schenken? …

Wir beten: „Stärke das Schwache!“ (Hesekiel 34,4).

Kinder und Erwachsene aller Nationen sind in der Christengemeinde Innsbruck und der Kinderarche herzlich willkommen.

 

         

 

Zum Nachdenken in unserer oft populistisch geprägten Auseinandersetzung mit Menschenrechten: Zeig mir einen Flüchtling, der mit Reisepass kommt!

„Wenn sie euch aber verfolgen in dieser Stadt, so flieht in die andere!“ (Matthäus 10,23).


JJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJJ

kinderaugen Projekt-Nr. 20022

Spendenkonto: Sparkasse                 Bankleitzahl: 20331               Kontonummer: 300-302585